Schuhe aus und raus | barfuß Training

barfuss_Titelbild

Outdoor Gym Trainer und Physiotherapeut Sebastian Behrens aus Hannover hat das Barfußlaufen für sich entdeckt und gibt seit 2017 regelmäßig Kurse zu dem Thema „natürlich barfuß“

GREEN EXERCISE: 48 Stunden barfuß in der Natur

Was erfahren die Teilnehmer dabei? Wie fühlt es sich an, barfuß im Wald unterwegs zu sein?

Im Wald die Stille genießen

barfuß Wald

Die natürliche Atmosphäre des Waldes nimmt bereits nach wenigen Stunden deutlichen Einfluss und ermutigt die Teilnehmer dazu, dieses Experiment zu genießen. Genächtigt wird in einer spartanisch eingerichteten Hütte aus Holz mitten im Wald. Die Stille, die sich ausbreitet und die natürlichen Geräusche werden nach einer Nacht im Wald viel intensiver wahrgenommen. Über die Ruhe und Zeit entwickeln sich Gespräche unter den Teilnehmern, die sonst so nie zustanden kämen.

Workshop „natürlich barfuß“

barfuß Haus

Einige Teilnehmer sind mutiger als andere. Besonders jenen, die große gesundheitliche Probleme haben, fällt es schwer, die Schuhe wegzulassen. Daher geschieht alles freiwillig und nach dem eigenen Empfinden. Im Lauf des Workshops stellen die meisten fest, dass sie trotz dieser Bedenken, mühelos den ganzen Tag barfuß verbringen können. Teilnehmer berichten, dass bereits während des Workshops viele Fußprobleme merklich besser werden. Auch die Wahrnehmung verändert sich. „Am Morgen ist der Rasen feucht.“ Mit Schuhen währe dieses wunderbare Gefühl keine Erwähnung wert gewesen.

Teilnehmerstimmen:

  • Ich fühle mich wie beim Camping ohne Motorad. Ich habe ein sehr wohliges Gefühl in den Füßen.
  • Ich genieße die Ruhe beim Frühstück.
  • Ich bin stolz auf mich. Habe den kompletten Weg barfuß überstanden und jetzt ein gutes Gefühl in den Füßen. Ich merke die ungewohnte Belastung einiger Muskeln und Sehnen in den Beinen.
  • Ich staune, wie die Sinne die unterschiedlichen Materialien wahrnehmen und wie entspannt der Körper auf die gute Waldluft reagiert.
  • Ich habe viele Informationen erhalten und praktische Hilfsmittel zur Stärkung der Fußmuskulatur.

Fazit des Trainers

barfuß Whiteboard

Die Natur ist das größte Geschenk, was wir bekommen haben. Wir sind ein Teil von ihr und sie hilft uns in allen Bereichen, Situationen und Lebenslagen. Allerdings sind wir leider auf dem Weg, der uns immer weiter von der Natur, unserem Ursprung, wegführt. Denkt über eure Wege nach und geht vielleicht mal einen Schritt zurück, bevor ihr Entscheidungen trefft.

Ich werde vom 06. April – 17. April 2019, barfuß 316 km von Hannover nach Husum (Nordsee) gehen. Mit dieser Tour möchte ich auf die natürliche Bewegungsart, das Barfußlaufen, und somit auf einen wichtigen Teil unseres Lebens aufmerksam machen. Denn Barfußlaufen hat viele positive Effekte und Eigenschaften.

So kam Sebastian selber zum Barfußlaufen

Ich laufe bzw. gehe seit September 2015 barfuß und beschäftige mich intensiv mit diesem Thema. Damals bin ich aus gesundheitlichen Problemen zum Barfußlaufen gekommen, da ich sehr schmerzhafte Achillessehnenprobleme hatte. Die Schmerzen waren so groß, dass ich bei jedem morgendlichen Aufstehen dachte, meine Frau müsste gleich einen Notarzt rufen.

In der gleichen Zeit sah ich ein Tutorial von Johannes Kwella über eine Kettlebell Übung. Er trainierte barfuß! Daraufhin schaute ich mir weitere Videos von ihm an. Ich stieß auf ein Einsteigervideo zum Barfußlaufen. Beim Schauen des Videos schrie ich innerlich laut auf. Was war ich denn für ein Physiotherapeut!? Meinen Patienten rate ich bei solchen Schwierigkeiten möglichst viel barfuß zu laufen und selbst gab ich mir diesen Rat nicht.

Daraufhin besorgte ich mir Barfußschuhe und fing an in meiner Praxis barfuß zu laufen. Nach 14 Tagen spürte ich eine 50% Linderung der morgendlichen Schmerzen. Eine weitere Woche barfuß Grafikspäter bekam ich einen heftigen Hexenschuss. Daraufhin entschied ich, mich mit diesem Thema genauer zu befassen.

2017 fing ich an, zu diesem Thema den Workshop „natürlich barfuß“ zu geben und seit 2018 arbeite ich mit Kindergärten zusammen, um über das Thema gesunde Fußentwicklung zu informieren. Möchtest du auch einmal „48 h barfuß“ in unserer Natur erleben oder mehr über deine Füße, deinen Körper in einem Workshop oder im Einzelcoaching erfahren? Dann melde dich doch einfach hier. Ich würde mich sehr freuen, dir das Thema „natürlich barfuß“ näher zu bringen. Sebastian Behrens, 2018

Mit deinen Zugangsdaten einloggen

Zugangsdaten vergessen?