TRAINING DRAUSSEN IM WINTER UND SEINE BEDEUTUNG FÜR DEIN IMMUNSYSTEM

Gewinner Immunsystem Winter

Photo by Adam Chang on Unsplash

DEIN IMMUNSYSTEM GEWINNT! PLATZ 2 BELEGT DEIN MUT.

Draußen sein und sich bewegen ist gesund

… Das wissen wir mittlerweile alle. Auch, dass es gut ist, sich in allen Jahreszeiten draußen aufzuhalten.

„Es gibt kein schlechtes Wetter. Es gibt nur schlechte Kleidung.“

Unsere Sportlehrer oder Großeltern

Das hat uns unser Sportlehrer damals schon immer gepredigt. Und jedes Mal mussten wir ihm… Recht geben. Japp, stimmt. Also, Regenjacke und Mütze anziehen, und raus mit uns.

Aber gilt das auch für den Winter, wenn es draußen nicht nur feucht, sondern auch noch wirklich kalt, ja, bitterkalt ist?! Riskieren wir dann nicht eine fiese Erkältung mit Fieber, Gliederschmerzen, und wenn’s mal ganz schlecht läuft, einer gefährlichen Lungenentzündung? Könnte man annehmen, oder? Aber das stimmt so nicht ganz. Zumindest nicht, wenn wir uns, wie sonst auch, richtig auf die Kälte und unser Vorhaben vorbereiten.

Wie du Minusgraden mit deinem Outfit trotzen kannst, und Tipps wie du deine Trainingskleidung für alle Verhältnisse pflegst und schützt, findest du in unseren früheren Blog Beiträgen.

Während es dir vielleicht bei deinem Training im Winter zu Beginn vorwiegend darum gehen könnte, deine Figur zu halten oder zu formen, die zusätzlichen Kilos und Hautfalten wieder loszuwerden, denen du in der Weihnachtszeit Einlass gewährt hast, oder darum, bloß nicht aus deinem Trainingsplan auszusteigen, wirst du schnell erfahren, welche weitere sehr wertvolle Wirkung es mit sich bringt:

Indem du dich den extremen Reizen der Natur im Winter aussetzt, tust du vor allem eine Menge für dein Immunsystem, und alles Andere, was wir gerade aufgezählt haben, bekommst du eher nebenbei noch dazu geschenkt. Klingt wie Weihnachten reloaded, nur andersrum, oder?

Bei Kälte wird dein Immunsystem kurzzeitig intensiv gestresst, in anderen und eher positiven Worten, kraftvoll geweckt und aktiviert. Es ist dann auf AN gestellt. Deine körpereigene Abwehr oder Polizei bekommt das Signal: Achtung, alles auf seine Position, bereithalten für Eindringlinge! Kontrolliert alle Signale und Funktionen! Alles, was hier nichts zu suchen hat oder uns schadet, wird eingesammelt, wieder optimiert oder, wenn nötig, sanft hinausbegleitet, oder anders gesagt: hinausgeworfen! Dein Immunsystem ist in diesem Zustand voll aktiv. Solltest du eine Erkältung haben, eine Wunde, die entzündet ist, oder eine innerliche Disbalance, können diese nun wieder viel besser reguliert, aufgebaut oder gestärkt werden. Das ist genial!

Was zum Beispiel das Telefon deiner körpereigenen Polizei, der Immunabwehr, zum klingeln bringt, sind die Mikrorisse auf der Haut, die du dir zulegst,

wenn sie vor Kälte spannt und minimal reißt oder beim Kontakt mit dem kalten und/oder nassen Boden, wenn du zum Beispiel eine Liegestütze ohne Handschuhe machst. Auch, wenn du dir, ganz nach unserer Outdoor Gym Philosophie, einen Baumstamm oder starken Ast irgendwo draußen in der Natur nimmst, und mit diesem Kraftübungen machst.

Hinzu kommt, dass du durch die gerade erwähnten Möglichkeiten der Umfunktionierung von Naturgegenständen zu Trainingsgeräten oder -Partnern, eine sehr wertvolle Abwechslung erfährst. Diese und das damit verbundene Unvorhergesehene stärkt deinen Körper deutlich mehr, als immer gleiche Bewegungen und Eindrücke an den immer gleichen Geräten bei 23 Grad und künstlichem Licht, wenn du zuhause oder im Fitnessstudio drinnen trainierst.

In der dunklen Jahreszeit kämpfen wir oft gegen die sogenannte Winter Depression an.

Kurze Tage, wenig Sonnenlicht und lange Phasen der Dunkelheit schlagen oft und schwer auf unser Gemüt. Uns fehlt das Sonnen Vitamin D, welches in der hellen Jahreszeit und vor allem intensiv im Sommer gebildet wird, wenn wir uns draußen und in der Sonne aufhalten. Der Winter Depression wirken wir entgegen, wenn wir rausgehen. Nimm jede Gelegenheit wahr, raus an die frische Luft zu gehen, solange es hell ist, im Winter ist der Zeitrahmen dafür wesentlicher kleiner als im Frühjahr und Sommer. So schaffst du es, die nötigen 15 Minuten Sonnenschein pro Tag im Winter zu kriegen für eine gute Portion Vitamin D. Es boostet nicht nur dein Immunsystem und deine Knochen, sondern auch Deine Stimmung.

Damit kommen wir nun zu unserem „Glückshormon“ Serotonin, welches während der intensiven Bewegung gebildet wird.

Serotonin ist unser Wohlfühlhormon. Wenn ein Serotonin-Mangel vorliegt, sinkt unsere Stimmung, wir sind müde, gereizt, schnell ängstlich oder wir steuern sogar auf eine Depression hin. Serotonin regelt unser Herz-Kreislauf-System und beeinflusst sogar unseren Appetit. Daneben bringt das Hormon noch viele weitere überlebensnotwendige Funktionen für unseren Körper mit sich. Es wird nicht umsonst das „Glückshormon“ genannt.

Das Gefühl von Glück, wenn auch eher kurzweilig, entsteht auch, wenn wir viel Schokolade essen. Wenn wir aber einzig auf die Schokolade zurückgreifen, müssen wir die entgegengesetzte Wirkung in Kauf nehmen, die wir ursprünglich anstrebten: früher oder später setzen wir Kilos und Polster an, womit dann wiederum unsere Stimmung in den Keller gehen würde. Wenn wir das wissen und beachten, fällt uns die Bewegung bei Kälte oder Sonnenschein doch noch einmal um ein Vielfaches leichter, oder?

Auch für das Herz-Kreislaufsystem ist das Training im kalten Wetter förderlich.

Der Winter mit seiner Kälte stellt nicht die Gefahr für Herz-Kreislauf-Erkrankungen dar, sondern eine ungesunde Ernährung und der Mangel an Bewegung. Wenn du dich draußen bewegst, wird dein Herz gleich mit trainiert. Finde deine individuelle Intensität. Eine sanfte Bewegung reicht schon aus, um dir, deinem Immun- und Herz-Kreislauf-System Gutes zu tun.

Kommen wir noch einmal zurück zu deiner körpereigenen Immunabwehr. Diesmal geht es um die weißen Blutkörperchen.

Für deine körpereigene Immunabwehr sind die Leukozyten (weiße Blutkörperchen) essentiell. Diese entstehen im Knochenmark. Sie sind bedeutungsvoll im Kampf gegen Eindringlinge, wie Bakterien, Viren und Infektionen, die unserem Körper schaden, ihn schwächen oder sogar krank machen. Liegt ein Mangel an Leukozyten vor, ist unser Immunsystem geschwächt. Unsere körpereigene Immunabwehr ist nicht optimal aufgestellt und aktiviert, was uns anfälliger für die Eindringlinge macht. Wir können die Produktion unserer weißen Blutkörperchen durch bestimmte Lebensmittel, die reich an Vitamin B6, B12 und Folsäure sind, unterstützen. Wir finden diese zum Beispiel in Nüssen, Spinat, Sauerkraut, Algen, Hülsenfrüchten wie Bohnen und Erbsen finden.

Daneben spielt aber auch, wie anzunehmen ist, wiedermal unsere Bewegung generell, und insbesondere an der frischen Luft und den Reizen der Natur ausgesetzt, eine große Rolle. Unsere Durchblutung wird angeregt, und die weißen Blutkörperchen können wieder ausreichend produziert werden. Es gilt jedoch zu beachten, dass die Bewegung an sich nicht übermäßig intensiv ausgeübt werden soll. Wie auch bei allem Anderen bestimmt das Maß den Erfolg, beziehungsweise hier die Gesundheit. Zu wenig ist nicht gut, zu viel auch nicht.

Wer nicht außer Acht gelassen werden sollte, sind deine Bronchien,

vor allem, wenn du sonst auch eher sensibel in diesem Bereich reagierst. Manchen von uns schlägt es vorwiegend und unmittelbar auf die Bronchien, wenn wir uns verkühlen oder zu schnell zu viel sehr kalte Luft direkt einatmen. Es folgen Halsschmerzen, Schluckbeschwerden und Heiserkeit. Um dem entgegenzuwirken, hast du verschiedene , Möglichkeiten:

  • atme durch deine Nase, nicht durch deinen Mund. So gelangt weniger eiskalte Luft auf direktem Wege in deine Luftwege. Bis sie dort ankommt, ist sie wohl temperiert.
  • Du kannst dir auch gerne einen dünnen Schal oder ein dünnes Tuch tragen und über deinen Mund oder bis über deine Nase ziehen, und durch den Stoff atmen. Wenn du dich komplett obenrum einpacken und nicht von deinen Freunden erkennbar sein möchtest, kannst du zu einer Sturmhaube greifen.

Weitere Tipps zum Training an der frischen Luft im Winter und welche große Bedeutung es für dich hat, dich draußen zu bewegen, findest du hier in unserem Blog.

All die positiven Wirkungen, die wir dir hier vorgestellt haben, weiten sich dann auf dein ganzes Jahr aus: alles, was du im Winter Gutes für dich tust, vom Sofa aufstehen, dich warm anziehen, raus an die frische Luft gehen, dich all den Reizen hingeben, dadurch dein Immunsystem komplett anzukurbeln, nimmst du mit in den Frühling und in die helle Jahreszeit.

Und, was unter’m Strich ein weiterer enormer Booster für dich ist, dich im Winter draußen zu bewegen ist dieser:

Was kann dann im ganzen späteren Jahr überhaupt noch kommen, was du nicht standhalten könntest?

Was kann dich danach noch davon abhalten, rauszugehen? Eine frischer Wind an einem Morgen im Frühjahr? Der warme Sonnenschein im Sommer? Der beinahe alltägliche Regen im Herbst? Du wirst nichts finden, was dich einschüchtern kann, was du als Ausrede nehmen möchtest, wenn deine Motivation mal unten ist.

Du wirst eine Zufriedenheit und einen Stolz in dir wahrnehmen. Und dein Herz, deine Lunge und dein gesamtes Immunsystem werden dir und deiner Kraft danken!

Wenn du nicht alleine durch den Winter gehen möchtest, einen weiteren Motivationsschub und einen Anker brauchst, dann komm raus zum Outdoor Gym Training. In der Gruppe mit Freunden lässt sich die Kälte noch leichter aushalten. Und der Schritt in deine neue innere Kraft und deinen Mut dich gegen all die Ausreden und „Ängste“ gegenüber Training draußen bei Wind und Wetter, zu widersetzen, fällt dir nicht mehr schwer.

Aktuell läuft noch unser Winter Special 2020. Bis zum 02.02.2020 um 22.22 Uhr kannst du deine 4 monatige Probe Mitgliedschaft für nur 37€/Monat für 2 Trainings/Woche deiner Wahl buchen.*

Wenn du uns vorher überhaupt erst kennenlernen möchtest oder musst, dann nutze deine kostenlose Probewoche, und lerne uns, deine TrainerInnen, das Training und die anderen TeilnehmerInnen kennen. Wir freuen uns auf dich.

*Gegenüber einer regulären Outdoor Gym Mitgliedschaft über 59€ inkl. Trainingsflatrate, 6 Monate Laufzeit. Das Angebot gilt nur für Neuabschlüsse.

Mit deinen Zugangsdaten einloggen

Zugangsdaten vergessen?