Am Start im Harz: Extrem-Schwer-Kandidat Daniel Meinold!

Extrem schwer Kandidat Daniel Meinold

Er war der schwerste aller „Extrem schwer“-Kandidaten. Und kämpfte knallhart, um mit Felix Klemmes Hilfe sein Gewicht von sage und schreibe 240 Kilogramm auf ein normales Niveau zu reduzieren. Die Rede ist von Daniel Meinold, der ab sofort bei Outdoor Gym Harz trainiert. Wir baten Daniel zum Gespräch und erfuhren, wie er noch immer seinen Schweinehund überwindet, was er fühlt, wenn er vor dem Spiegel steht und warum es jede Mühe wert ist …

Es war kaum zu glauben, doch er hat es geschafft. 98 Kilogramm weniger wog Daniel am Ende des „Extrem Schwer“-Projekts der 2. Staffel der TV-Doku unter Leitung von Felix Klemme. Und ab sofort wird er der bekannteste Frischluftheld unseres neuen Outdoor Gym Zentrums im Harz sein und gemeinsam mit den anderen ODG Mitgliedern regelmäßig sein „Unwesen“ in den Osteroder Grünflächen treiben. Als Willkommensgeschenk überreichten wir Daniel eine Gratis-Teilnahme am Outdoor Gym Abnehmprojekt und baten ihn zum Gespräch.

Outdoor Gym: Du hast schon bei „Extren schwer“ Unglaubliches erreicht. Und jetzt wirst Du Dich auch noch mehrere Male pro Woche bei Wind und Wetter zum Schwitzen bringen und am ODG Abnehmprojekt teilnehmen. Wird es Dir nicht irgendwann zuviel? Warum stoppst Du nicht?   

Daniel Meinold: Ich freue mich riesig auf das Abnehmprojekt und den neuen Outdoor Gym Standort Harz. Sport ist seit „Extrem schwer“ mittlerweile ein wichtiger Bestandteil meines Lebens. Ich versuche, täglich Sport zu machen und liebe es, wenn dies an der frischen Luft passiert. Das wechselnde Wetter ist eine tolle Abwechslung und Herausforderung. Da ich mein Ziel, irgendwann mal weniger als 100 Kilo zu wiegen, noch nicht erreicht habe, arbeite ich weiterhin fleißig daran.

Outdoor Gym: Viele Menschen, die abnehmen wollen, haben schon 100 Diäten probiert und sind gescheitert. War es bei dir auch so bevor du bei „Extrem schwer“ angefangen hast? Was würdest du diesen Menschen raten?

Daniel Meinold: Bei mir war es tatsächlich vor „Extrem Schwer“ und der Zusammenarbeit mit Felix auch so. Ich habe unzählige Diäten ausprobiert. Viele davon, weil Familienangehörige oder Ärzte mir dazu geraten haben, oder weil ich nicht mehr gehänselt oder schief angeschaut werden wollte. Irgendwie stand ich nie mit vollem Einsatz dahinter, womit all diese Diäten zum Scheitern verurteilt waren. Aber eines Tages hat es „Klick“ gemacht. Und ich habe bei „Extrem schwer“ gelernt: Veränderung beginnt im Kopf. Mein Tipp: Die Einstellung muss einfach stimmen. Der Wille, etwas verändern zu wollen, muss da sein. Man muss Ziele festsetzen und verfolgen. Aber bitte greifbare Ziele! Und nicht aufgeben, wenn es mal einen Rückschlag gibt! KEINE DIÄT machen! Denn: irgendwann isst man wieder normal und der Körper lagert alles wieder ein. Und: die Ernährung umstellen, gesünder Essen. Sport ist ein wichtiger Faktor und sollte keineswegs fehlen. Und was ganz wichtig ist: Es gibt immer Gründe, warum irgendwas so gekommen ist, warum man so dick geworden ist … Und daran muss man arbeiten, Dinge aus der Vergangenheit aufarbeiten oder verarbeiten.

Outdoor Gym: Wie schaffst Du es, den Schweinehund zu überwinden?

Daniel Meinold: Ich behalte mein Ziel vor Augen. An Tagen, an denen ich keine Motivation habe, hole ich mir diese Gedanken immer wieder ins Gedächtnis und ziehe es einfach durch … Das Gefühl danach ist einfach unbeschreiblich…

Outdoor Gym: Was fühlst Du heutzutage, wenn Du Dich im Spiegel siehst?

Daniel Meinold: „Vor „Extrem schwer“ konnte ich mich gar nicht im Spiegel betrachten, und hatte sogar ein wenig Verachtung mir selbst gegenüber. Heute ist das anders. Ich sehe die Veränderung und bin stolz über das Erreichte. Ein wundervoller Weg in ein besseres Leben …

Outdoor Gym: Welchen Tipp gibst Du allen, die immer noch zweifeln, ob sie es schaffen und ob  es die Mühe auch wert ist?

Daniel Meinold: Ich glaube fest daran, dass jeder Mensch über sich hinauswachsen kann, dass jeder seine Ziele erreichen kann. Steckt euch Ziele, die man zeitnah erreichen kann und setzt danach weitere Ziele. Lasst euch nicht unterkriegen, wenn es mal einen Rückschlag gibt. Ich habe durch Felix und „Extrem Schwer“ mein Leben grundlegend geändert. Nicht nur das Gewicht hat sich verändert, sondern auch meine Einstellung in vielen Punkten. Ohne dieses Projekt und Felix wäre ich vielleicht gar nicht mehr am Leben. Und das zeigt doch, dass die Mühen es wert sind. Ich liebe mein neues Leben. Ich bin dankbar für diese Hilfe, diesen Beistand und diese Chance.

Outdoor Gym: Viel Glück und Spaß bei deinem Outdoor Gym Training in Osterode – und wir danken für das Gespräch!

Mit deinen Zugangsdaten einloggen

Zugangsdaten vergessen?