Wie die Frischluft mein Leben verändert hat und warum es keine „vorher“ Fotos gibt

Miriam Holdorf macht Frischluft

Wie bist du auf Outdoor Gym aufmerksam geworden und was hat dich motiviert das 8 Wochen Programm mit der Extraportion Frischluft zu starten?

Das erste Mal als ich von Outdoor Gym und Felix Klemme erfuhr, war im TV bei „Extrem Schwer“. Ich fand Felix sofort sehr sympathisch und das Konzept einfach interessant. Es hat mir direkt gefallen. Mir fiel Zuhause schon die Decke auf den Kopf. Da ich selber nicht viel nach draußen ging und mich immer mehr zurückzog, musste etwas Neues her. Ein Ausgleich nach der Arbeit mit viel Frischluft. Ich machte mich im Internet schlau, was für Möglichkeiten es gab. Ich hab mich letztendlich für das 8 Wochen Programm entschieden, als mein Arzt mir dann auch noch „Frischluft“ verschrieb. Besonders gefreut hab ich mich darüber, dass das Programm von meiner Krankenkasse finanziell unterstützt wurde. Es sagte mir also zu und ich hab mich zum nächst möglichen Starttermin angemeldet.

Mit einem Ernährungsseminar ging das 8 Wochen Programm dann los. Es war sehr hilfreich für mich. Ich habe viel Neues über Ernährung erfahren und meine Einstellung zum Essen neu überdacht. Gleich am ersten Abend fing ich mit „Dinnerskipping“ an und es hat wunderbar geklappt. Ich konnte direkt kleine Erfolge feiern und ich halte es bis heute einmal pro Woche bei.

Meine Herausforderung: Ich arbeite in  der Gastronomie und habe viel mit Lebensmitteln zu tun. Ich muss regelmäßig verkosten – wie soll ich da abnehmen? Das Seminar gab mir ein paar gute Ansätze mit und es klappt tatsächlich. Ich schaffe es seit dem trotz Probiererei abzunehmen! Es hat klick gemacht bei mir und mein Durchhaltevermögen gestärkt. Auch die Unterstützung der Kollegen auf der Arbeit ist eine große Hilfe und täglich tolle Motivation für mich.

Was hast du für dich innerhalb des Programms gelernt? Welche persönlichen Erfolge oder Ziele konntest du in den Wochen erreichen?

Zu Beginn habe ich mir ein Ziel gesetzt. Ich möchte vom Übergewicht runter kommen und wieder mein Normalgewicht erreichen. Ich möchte mich im Spiegel betrachten können, ohne mich  zu erschrecken und schämen zu müssen. Die ersten Erfolge konnte ich nach nur vier Wochen Frischluft schon sehen und fühlen, mein Körper nahm so langsam eine neue Form an und die Pfunde begannen zu purzeln. Ich fühlte mich einfach wohl. Mich neu Einzukleiden war einfach nur ein tolles, ganz besonderes Gefühl. Es spornte mich an weiter zu machen und mein Pensum etwas zu steigern. Das Wiegen nach den ersten 8 Wochen zeigte mein Ergebnis dann schwarz auf weiß.

Musstest du dich während der 8 Wochen an eine Diät halten? Hat dich das Programm in irgendeiner Art und Weise eingeschränkt?

Ich bin in den 8 Wochen auf frische Produkte umgestiegen, verzichte auf industriellen Zucker und esse jetzt zwei Mahlzeiten am Tag. Entweder mal Obst oder Hülsenfrüchte, Eiweiß Produkte, Gemüse oder auch ab und zu mal Fleisch oder Fisch. Einmal pro Woche mache ich Dinnerskipping und einmal pro Woche gönne ich mir auch was.

Wie anstrengend war das Training bei Outdoor Gym  für dich und an wie vielen Kursen Frischluft hast du pro Woche teilgenommen?

Das erste Training war natürlich anstrengend, aber die Übungen konnte ich nach eigenem Ermessen ausführen und steigern. Am nächsten Tag spürte ich, was ich am Vortag Gutes für meinem Körper getan habe und freute mich auf den nächsten Kurs. Ich begann mit 2-mal pro Woche und steigerte es Woche für Woche. Im Moment bin ich bei 6-mal pro Woche Frischluft, an manchen Tagen bin ich jetzt auch noch zusätzlich im Sportstudio.

Wie ging dein Weg nach dem 8 Wochen Programm weiter? Werden deine Erfahrungen aus dem Programm auch in Zukunft Einfluss auf dein Leben haben?

Ich habe mich als erstes für eine Mitgliedschaft entschieden und habe meine neugelernte Ernährungsweise beibehalten. Ich bin damit gut gefahren und möchte da jetzt nicht viel ändern. Ein paar Ziele setze ich mir immer mal neu und versuche, sie in der vorgegebenen Zeit zu erreichen.

Ich hoffe dass ich noch offener werde und mehr aus mir herauskommen kann.

Warum bist du nach dem Programm Outdoor Gym treu geblieben? Warum würdest du deinem besten Freund/in das 8 Wochen Programm empfehlen?

Schon am ersten Tag wurde ich herzlich in die Gruppe aufgenommen, ich lernte nette Menschen kennen und die Trainer waren einfach toll.

Im Bekanntenkreis haben Viele gefragt was ich getan habe, dass ich so große Erfolge habe. Es war einfach nur schön dies zu hören von anderen. Mich selber sah ich am Anfang nicht so.

Ich erzählte jenen, die mich drauf ansprachen, von meinem Weg ins neue Leben. Meine Schwester konnte ich auch überreden mal mit zu gehen.

Warum hattest du mit dem 8 Wochen Programm Erfolg? Was möchtest du allen Interessenten zum Abschluss mit auf dem Weg geben?

Ich sehe was ich durch das Programm geschafft habe, aber auch nur mit Disziplin, Durchhaltevermögen und Beistand.

Ich kann euch nur vorschlagen es einfach mal zu versuchen. Der Körper und das Wohlbefinden werden es euch danken. Es ist ein ganz neu erwecktes Lebensgefühl im Freien zu trainieren und sich der Natur wieder an zu nähren.

Warum gibt’s keine „Vorher-“ Bilder von dir?

Ich hasse es wenn mich jemand fotografiert und natürlich habe ein wahnsinniges Problem damit diese Fotos dann auch anzusehen. Das war früher nicht so. Vor meiner Lehre habe ich aktiv Leistungssport getrieben und war viel auf Wettkämpfen und Lehrgängen unterwegs. Damals hatte ich kein Problem damit fotografiert zu werden.

Das fing erst in meiner Lehrzeit an. Wenig Zeit, ich konnte nicht mehr meiner Freizeitaktivität nachgehen und dann kam noch ein neuer Ort dazu. Ich kannte da nicht Viele. Ich zog mich nach einiger Zeit mehr zurück.

Sobald jemand eine Kamera auf mich richtete, versuchte ich meistens aus dem Weg zu gehen oder sagte, Nein! Von mir bitte nicht. Das ist heute noch so. Aber wenn sie mich jetzt erwischen, sagen sie: Schau doch mal, sieht doch gut aus. Wenn ich es mir anschaue, dann sehe ich einfach komplett wie ein anderer Mensch aus. Vor allem wirke ich als Menschentyp so unheimlich anders.

Durch das Programm sehe und spüre ich schon einige Veränderungen an mir, mein Selbstvertrauen ist schon viel besser geworden. Ich bin auch offener geworden auf der Arbeit und zu den Kunden. Äußerlich gibt es schon einige Veränderungen. Ich kann mich heute besser im Spiegel betrachten als noch vor drei Monaten.

Mein größtes Hindernis, was ich noch Überwinden möchte und mir als Ziel gesetzt habe, sind Fotos von mir. Mein Ziel ist es mich mit gutem Gefühl fotografieren zu lassen und die Bilder dann im Anschluss an zuschauen ohne mich zu schämen und mich so zu akzeptieren wie ich bin.

Mit deinen Zugangsdaten einloggen

Zugangsdaten vergessen?