Natürlich essen – so setzt man es im Alltag um

Natürlich essen Outdoor Gym

Es ist die Basis unseres beliebten Outdoor Gym 8 Wochen Programms, die Basis für ein gesundes Leben, die Basis, um ohne Diät abzunehmen. Die Rede ist von natürlicher Ernährung. Der Outdoor Gym Gründer Felix Klemme weiß wie kein anderer, wie man dies im täglichen Leben umsetzt – und durch natürlich essen seinem Leben eine andere Richtung gibt. Es ist einfacher, als man denkt…

Genau 1,5 Prozent unserer Gene unterscheiden sich von denen der Schimpansen. Unsere Essgewohnheiten jedoch unterscheiden sich enorm. So auch der Zustand unserer Körper. Während es im modernen Straßenbild leider schon zum Normalzustand gehört, trifft man in der Natur niemals auf übergewichtige Affen. Umso trauriger sind solche News … Zudem bestätigen sie die Grundregel natürlicher Ernährung: Wer natürlich isst, bringt seinen Körper in Balance. In Sachen Gesundheit und Gewicht.

Doch was bedeutet „natürlich ernähren“?

Die Basis für natürliche Ernährung liegt in der so genannten Paleo-Diät. Sie setzt auf Nahrungsmittel, die auch unsere Vorfahren ernährten: Fleisch, Fisch, Nüsse, Gemüse und Früchte. Da wir uns genetisch kaum von unseren Vorfahren unterscheiden, ist unser Körper noch immer auf diese Art von Ernährung, sprich natürliches Essen, eingerichtet. Unzählige Studien haben dies bereits bewiesen.

Wie und was sollte man essen?

Man ernährt sich natürlich und gesund, in dem man …

ausgeglichen isst: Unsere Vorfahren waren Sammler und Jäger. Was sie fanden oder erbeuteten wurde gegessen. Inklusive Fette, Eiweiße, Fruchtzucker und Kohlehydrate. Nichts, außer denaturierte Produkte und industriell vorgefertigter Zucker wird also definitiv verbannt.

regional und saisonal isst: Unterschiedliche Regionen verfügen über unterschiedliche Ernährungsgewohnheiten. Vorfahren des nordischen Typs ernährten sich anders als Bewohner der mediterranen Region.

nur natürliche gewachsene Lebensmittel isst: Natürlich und im Optimalfall unter Sonnenlicht gewachsene Pflanzen sowie ihre Früchte und Körner und das Fleisch von Tieren, die sich selbst natürlich ernährten. Nahrung ist mehr als Energieaufnahme. Es geht auch um die Nährstoffe. Die meisten finden sich in natürlichen Zutaten, die genug Zeit zum Wachsen hatten und unbehandelt sind.

bewusst isst: Am besten im Gemeinschaft. Und bewusst. Auch dies war bei unseren Vorfahren normal. Die Nahrungsaufnahme gibt dem Körper Energie. Daher war es früher der wichtigste Moment des Tages. Jeder Bissen wurde bewusst zu sich genommen – und genossen. Also keine Mails checken nebenbei oder im Laufen, Gehen oder im Auto essen. Sondern langsam, Bissen für Bissen und mit Genuss.

Und wie setzt man natürliches Essen im Alltag um?

Natürlich essen – Tipps beim Einkaufen
Indem man sich beim Einkaufen nicht nur auf regionale und saisonale, sondern auch auf möglichst unverpackte Produkte konzentriert. Was nicht in Dosen, Kartons oder Plastik steckt, kann keine verborgenen Inhaltsstoffe haben. Bei Lebensmitteln, bei denen sich eine Verpackung nicht vermeiden lässt, sollte man vor dem Kauf die Liste der Inhaltsstoffe checken. Tauchen dort Zucker oder andere Zutaten auf, deren Namen man nicht mal aussprechen kann, sofort wieder zurück stellen.

Noch ein Tipp
: Schaut doch, ob es bei euch in der Nähe einen Wochenmarkt gibt. Dieser deckt im Normalfall schonmal die Vorgaben „regional und saisonal“. Zudem geht es auf einem Markt menschlicher und geselliger zu als im Supermarkt. Schon das heitert die Laune normalerweise so auf, dass man sich noch mehr auf die Zubereitung und den Genuss der dort gekauften Lebensmittel freut.

Natürlich essen zuhause
Verbanne alles aus dem Haus, was verführen könnte. Fülle die Süßigkeiten-Schublade stattdessen mit leckeren Nüssen. Ersetze den Kühlschrankinhalt durch natürliche Lebensmittel. Schmeiß alle Dosen- und Tütensuppen sowie andere Fertiggerichte in den Müll. Was nicht da ist, verführt nicht.

Natürlich essen beim Ausgehen
Abgesehen von Fastfood-Restaurants – die man sowieso meiden sollte – gibt es in fast allen Kantinen und Gaststätten auch Gerichte, die aus natürlichen Zutaten bestehen – zum Beispiel Salate ohne Dressing oder geeignete Vorspeisen, die man sich auf Nachfrage vielleicht zum Hauptgericht umgestalten lassen kann. Oder man fragt einfach nach, ob man die Beilagen zum Fleisch oder Fisch variieren kann. Die meisten Restaurants gehen heutzutage gerne auf Sonderwünsche der Kunden ein.

Lust auf mehr Infos zum Thema „natürlich essen“?

Wer neugierig geworden ist und noch mehr zum Thema „Natürlich essen“ erfahren möchte, ist bei Outdoor Gym genau richtig. Beim ausführlichen Einführungsseminar zu unserem beliebten 8 Wochen Programm erhalten alle Teilnehmer noch mehr Informationen zum Thema – auch in schriftlicher Form. Noch mehr Tipps und Wissenswertes gibt es auch in Felix Klemmes Buch „Natürlich essen – das ganzheitliche Ernährungskonzept“.

Mit deinen Zugangsdaten einloggen

Zugangsdaten vergessen?