Exklusive Rezepte: Outdoor Gym Ostermenü 2017

OUTDOOR GYM REZEPTE OSTERMENÜ

Es ist wieder soweit. Frühling lässt sein blaues Band wieder durch die Lüfte flattern und der Osterhase wärmt sich schon mal für seine Jahres-To-Do auf. Und damit auch ihr euch was Gutes tun könnt, haben wir das ultimative Ostermenü für euch zusammengestellt. Exklusiv ausgewählt, getestet und vorgekocht von unserer Outdoor Gym Trainerin in Bremen, Sina Cordsen. Vegetarisch und lowcarb, also rundum ohne schlechtes Gewissen zu genießen. Wünschen euch viel Spaß beim Kochen und einen guten Oster-Appetit!

VORSPEISE
Outdoor Gym Ostermenü Rezept Möhren Ingwer Suppe

Möhren-Ingwer Suppe

Du brauchst pro Person:
1 Orange
2 Möhren,
1 Stück Ingwer (10g)
1 Frühlingszwiebel
1 EL Öl
250ml Gemüsebrühe
½ Zitrone
20g Frischkäse (Bsp. Philadelphia Balance)

So wird’s gemacht:

Die Frühlingszwiebel waschen, schälen und in feine Ring schneiden. Als nächstes die Möhren und den Ingwer schälen und in Scheiben schneiden. In einer Pfanne das Öl erhitzen und die Frühlingszwiebel hinzu geben und anbraten. Auch die Möhren- & Ingwerscheiben hinzu geben und kurz anbraten. So erhält das Gericht Röstaromen. Die Gemüsebrühe hinzugeben und alles köcheln lassen. Nach ca. 20 Minuten mit einem Stabmixer die Zutaten bis zur gewünschten Konsistenz pürieren. Die Orange und die Zitrone auspressen und den Saft zu der Suppe geben. Die Suppe einmal aufkochen lassen und auf Tellern anrichten. Vor dem Servieren den Frischkäse auf die Suppe geben.


HAUPTGERICHT
Outdoor Gym Ostermenü Rezept Spinatnester Outdoor Gym Ostermenü Rezept Spinatnest mit Sellerierösti

Gebackene Spinatnester mit Sellerie-Rösti

Du brauchst pro Person:
¼ Zwiebel
250g frischen Blattspinat
1TL Öl
Muskatnuss
Salz
Pfeffer
2 Eier
¼ Sellerie.

So wird`s gemacht:
Den Spinat gründlich waschen und abtropfen lassen. Die Zwiebel in feine Streifen schneiden. Das Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel darin glasig dünsten. Den Spint hinzugeben und so lange im Topf lassen, bis er zusammen fällt. Danach aus dem Topf nehmen und etwas abkühlen lassen.

Den Backofen auf 180° Oberhitze vorheizen.

In der Zwischenzeit den Sellerie schälen und grob raspeln. Den geraspelten Sellerie in eine Schüssel geben, ein Ei aufschlagen und mit dem Sellerie vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Spinat gut ausdrücken und zu einer Kugel formen. Die Kugel in eine Auflaufform legen, etwas platt drücken und eine Mulde formen. Ein Ei aufschlagen und vorsichtig in die Mulde geben. Die Auflaufform in den Ofen geben und für ca. 20Min backen lassen.

Während dessen etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Sellerie- Ei Masse hineingeben und zu einem Rösti formen. Mit dem Drehen des Rösti warten, bis das Ei anfängt zu stocken. Von beiden Seiten gold-braun braten. Danach aus der Pfanne nehmen und im Ofen warm halten.

Wenn das Ei im Spinatnest gestockt ist, kann die Auflaufform und der Rösti aus dem Ofen genommen werden.

Beides auf einem Teller anrichten und servieren.

Als kleinen Tipp: Man kann die Nester auch mit etwas Feta überbacken. Dazu einfach ca. 5Min vor Ende der Garzeit etwas Feta über die Nester streuen.


DESSERT
Outdoor Gym Ostermenü Rezept Muffin mit grüner Grütze

Rüblimuffin auf Joghurtspiegel mit grüner Grütze

Du brauchst:

Für 6 Muffins:
100g Möhren
100g Apfel
150g Eiweißpulver (neutral oder Vanille / alternativ geht auch Dinkelmehl oder gemahlene Nüsse)
1 Ei
1TL Backpulver
etwas Wasser
etwas Süßstoff (flüssig)

Für die grüne Grütze pro Person:
1 Vanilleschote
100ml Apfelsaft
½ Zitrone
1 EL Speisestärke
1 Handvoll grüne Weintrauben
¼ Honigmelone
1 Kiwi
50g Naturjoghurt
2 TL Vanillezucker

So wird`s gemacht:

Mit der grünen Grütze beginnen.

Die Kiwi schälen, in grobe Stücke schneiden und mit dem Stabmixer pürieren. Die Weintrauben waschen, halbieren und bereitstellen. Die Honigmelone wird entkernt und von der Schale geschnitten. Das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden und mit den Weintauben vermengen.

Die Vanilleschote vorsichtig aufschneiden und das Mark mit der Messerspitze entfernen. Den Apfelsaft in einem Topf erhitzen und das Vanille Mark dazugeben.

In der Zwischenzeit die Zitrone auspressen und mit der Speisestärke glattrühren. Die Speisestärke Masse in den heißen Apfelsaft geben, glatt rühren und einmal aufkochen lassen. Danach vom Herd nehmen und mit der pürierten Kiwi vermengen. Das geschnittene Obst unterrühren und alles in ein Dessertschälchen füllen und im Kühlschrank kalt stellen.

Für die Muffins die Möhren und Äpfel schälen, die Äpfel entkernen und fein raspeln. Das Eiweißpulver mit dem Backpulver vermengen und unter die Apfel-Möhren Masse heben. Das Ei darin aufschlagen, Süßstoff nach Belieben hinzu geben und alles verkneten. Nach Bedarf etwas Wasser hinzu geben.

Nicht wundern, wenn der Teig anfangs etwas trocken wirkt. Die Möhren und Äpfel geben nach und ach Flüssigkeit ab.

Den Teig in Muffin Förmchen füllen und für ca. 20Min bei 180° in den Ofen stellen. In der Zwischenzeit, den Joghurt mit dem Vanillezucker mischen und in Klecksen auf Tellern verteilen. Die fertigen Muffin aus dem Ofen holen und kurz abkühlen lassen. Danach auf den Joghurtspiegel stellen, die grüne Grütze aus dem Kühlschrank holen und dazu stellen.

Servieren und genießen!

Guten Appetit 

Mit deinen Zugangsdaten einloggen

Zugangsdaten vergessen?